Mitglied werden? +49 371 531-34063

News

News

23. Nov 2018

1.Netzwerktreffen

Die Auftaktveranstaltung des Innovationsnetzwerkes SCALE fand am 22.11.2018 am Forschungsinstitut für Elektronische Nanosysteme ENAS in Chemnitz statt. Im Rahmen des Treffens wurden die Zielstellungen konkretisiert und eine Realisierungsstrategie erarbeitet.

Neben dem ausführlichen Kennenlernen der Netzwerkpartner und einem Überblick über den aktuellen Stand des Netzwerks stand die Vorstellung von Projektideen aus der technologischen Roadmap im Vordergrund. Im sich anschließenden Networking haben Teams bestehend aus Industrie- und Forschungspartnern einzelne Projektideen mit Hinblick auf die Beantragung weiter konkretisiert.

Zudem stand Herr Dr. Worrack von der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH als Vertreter des Projektgebers für Fragen zu den Modalitäten und Strukturen des ZIM-Programms zur Verfügung.

Für das Frühjahr 2019 ist die Beantragung der zweiten Phase des Netzwerks geplant.
Das Netzwerk SCALE wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und koordiniert von der TU Chemnitz.

02. Okt 2018

1. Netzwerktreffen am 22.11.2018

Die Auftaktveranstaltung  des Innovationsnetzwerkes findet am 22.11.2018 10:00 – 15:00 am Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS in Chemnitz statt.

Im Rahmen des Netzwerktreffen werden die Zielstellungen konkretisiert und die Realisierungsstrategie erarbeitet. Auf Basis der bereits in bilateralen Arbeitstreffen zwischen Netzwerkmanagement und Netzwerkpartner ermittelten FuE-Anforderungen und möglicher Entwicklungspotentiale werden die Forschungsschwerpunkte und erste FuE-Projekte vorgestellt.

Das Netzwerk SCALE wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und koordiniert von der TU Chemnitz.

28. Jun 2018

Netzwerk SCALE – Innovationen der Skalierung makroskopischer und mikroskopischer Produktionsprozesse gestartet

Die in der Mikrosystemtechnik und Industrietechnik angewandten Fügetechnologien sollen durch Transformation/Skalierung aus dem Mikro- und Makrobereich bidirektional in neue Anwendungsbereiche entwickelt werden. Ziel des Netzwerk ist es, anwenderbezogene Lösungsansätze, sowie die Überführung in vermarktungsfähige Fügetechnologien zu erarbeiten.

Die Netzwerkmitglieder sind sowohl Werkstoff- und Ausrüstungshersteller, fertigende Unternehmen, als auch aus den Bereichen Mikrosensorik, Leistungselektronik, Werkzeugbau, Sinter-, Löt- und Schweißtechnik und induktiver Erwärmung.

Copyright 2021 Professur Umformendes Formgeben und Fügen - TU Chemnitz